Ensemble Frizzante

Vokalquintett

Das Vokalquintett Ensemble Frizzante bemüht sich vergessene Kompositionen und Gesangexperimente zu entdecken und sie breitem Publikum anzubieten. Das Ensemble entstand im Jahre 2015 als eine Gruppe von professionellen Sängern von renommierten tschechischen Chören (Opernchor der Janáček Oper in Brno, Tschechischer Philharmonischer Chor Brno und weitere). Das Ensemble spezialisiert sich auf Vokalmusik des frühen 20. Jahrhunderts.  

 

Sänger:
Eva Daňhelová                       Antonín Libicher       
Veronika Slavíčková               Martin Kotulan      
Petr Pytlík                              

 

Eva Daňhelová – Sopran

Sie studierte an der Pädagogischen Fakultät der Masaryk Universität in Brno (Musikkunde) und gelichzeitig nahm sie privaten Gesangunterricht bei Natália Romanová - Achaladze. Seit 1999 arbeitet sie mit dem Tschechischen Philharmonischen Chor als Solistin. Seit 2014 ist sie Mitglied der Janáček Oper im Nationaltheater Brno. Sie tritt in Tschechien und im Ausland auf – sie konzertierte bei namhaften Festivals in mehreren europäischen Ländern (Deutschland – Rheingau Festival, MDR Festival, Festival Herbstliche Musiktage Bad Urach, Frankreich - La Roche sur Yon, Tschechien – Internationales Musikfestival Brno, Internationales Musikfestival von Peter Dvorský). Sie arbeitete mit renommierten Persönlichkeiten der Musikszene (Hugh Wolff, Christian Schulz, Petr Altrichter, Petr Fiala, Caspar Richter, Peter Dvorský) und mit bedeutenden Orchestern (RSO Frankfurt, Österreichisch-Ungarische Haydn Philharmonie, Philharmonie Brünn, Tschechische Kammersolisten) zusammen. Als Solistin nahm sie an der CD „Klenoty českých vánoc“ (ARCO DIVA, 2002) teil.

 

Veronika Slavíčková – Alt, Mezzo

In Brünn geboren, sammelte sie erste Erfahrungen im Brünner Kinderchor bei der Philharmonie - Kantiléna. Seit 1998 war sie Mitglied des Brünner Chores Ars Brunensis Chorus, wo sie unter der Leitung von Roman Válek, später Dan Kalousek, die Interpretationsgeheimnisse der Barockmusik, aber auch der zeitgenössischen Musik zu entdecken versuchte. Im Jahre 2007 wurde sie Mitglied des Tschechischen Philharmonischen Chores Brno, wo sie seitdem tätig ist. Nebenbei arbeitet sie mit anderen Vokalensembles - The Czech Ensemble Baroque, Musica da Camera Brno, Vox Iuvenalis und weiteren zusammen.

 

Petr Pytlík – Tenor, Contraalto

Mit Chorgesang befasst er sich von klein auf und diese Leidenschaft blieb ihm bis heute. Als Junge bereiste er ganze Welt mit dem renommierten Knabenchor Boni Pueri. 2002 gründete er mit seinen Kollegen das heute europaweit berühmte Vokalensemble Gentlemen Singers, er wirkte auch in folgenden Ensembles: The Happy Hour, Opera Diversa (Kammeroper) und im Tschechischen Philharmonischen Chor Brno (Chormeister Petr Fiala). Zur Zeit ist er Mitglied des Opernchores der Janáček Oper beim Nationaltheater in Brno, wobei er regelmäßig in vielen anderen Ensembles - The Czech Ensemble Baroque, Vox Iuvenalis, Žerotín usw. tätig ist. Im Jahre 2015 gründete er mit Freunden das Ensemble Frizzante, das ihm die Gelegenheit bietet bislang unentdeckte Musiklandschaften zu bereisen. Er interessiert sich vor allem für moderne Musik des frühen 20. Jahrhunderts. Als externer Übersetzer arbeitet er mit dem F.X. Šalda Theater in Liberec zusammen.

 

Antonín Libicher – Tenor

Er studierte an der Pädagogischen Fakultät der Masaryk Universität an der er im Universitätschor Gaudeamus (Chormeister Alexander Vacek) tätig war. Antonín Libicher wurde später zum zweiten Chormeister dieses Chores und entdeckte somit die Welt der Chorleitung. Er nahm privaten Gesangunterricht bei Vladimír Richter. Später studierte er am Institut für Musikwissenschaft der Masaryk Universität in Brno, wo er in mehreren Ensembles mitwirkte - Collegium musicum, gemischter Chor Rastislav Blansko, wo er wiederum als Chorleiter tätig war. Derzeitig ist er Mitglied des Tschechischen Philharmonischen Chores Brno (Chormeister Petr Fiala).

 

Martin Kotulan – Bas

Seit 1995 ist er Mitglied des Opernchores der Janáček Oper beim Nationaltheater in Brno. Er sang im Gesangverein Foerster (später Tschechischer Philharmonischer Chor Brno) unter der Leitung von Petr Fiala. Er nahm privaten Gesangunterricht bei Vladimír Chmelo und Yvetta Tannenbergerová. Von 1989 bis 2004 war er Mitglied des Brünner Akademiechores. In den Jahren 2004 – 2011 war er Mitglied des renommierten Ensembles für Barockmusik Collegium vocale 1704 von Václav Luks, er arbeitet mit weiteren Ensembles für Alte Musik (Musica Florea, Czech Ensemble Baroque) zusammen. Er nahm ebenfalls an mehreren Aufnahmen von szenischer Musik (Městské divadlo Brno, Theater Husa na provázku, Nationaltheater in Prag) teil und mit verschiedenen Chören trat er bei europäischen Festivals (Tours, Spittal an der Drau) auf. In den Jahren 1997 – 2013 war er der künstlerische Leiter von Da Capo Ensemble (Brno).

 

 

Download:

Ensemble Frizzante - Info

Ensemble Frizzante - Programm Tips